mina_ampel_green
mina_ampel_yellow
mina_ampel_red

Mina

Richman

Mina Richman

Mina Richman ist das Solo-Projekt der 23-jährigen Deutsch-Iranerin Mina Schelpmeier. Als gebürtige Berlinerin, die im kleinstädtischen Bad Salzuflen aufwuchs, hat sie früh Impulse aus der Großstadt mit in ihr Kinderzimmer genommen. Mit 16 Jahren hat sie ihre Gesangsausbildung begonnen und erste Auftritte hinterließen einen Hunger auf mehr. Bald begann sie Gitarre spielen zu lernen, damit sie von niemandem abhängig sein muss, um Musik zu machen. Davon inspiriert ist auch ihr Künstlername “Richman”, den sie aus dem bekannten Cher-Zitat “Mom, I am a rich man” entnahm. Ihr Drang nach Unabhängigkeit und ihre kritische Haltung gegenüber klassischen Geschlechterrollen, finden sich auch in ihren Texten wieder.
Bevor die Pandemie einen abrupten Halt für ihre live-Auftritte bedeutete, performte Mina bei der Weltfrauentag Demonstration 2020 in Bielefeld und sang Duette mit dem Hamburger Musiker Bernd Begemann (Kunsthalle Bielefeld; NrzP). 2021 legt sie nun wieder los und spielte neben einigen Solo-Shows bereits im Vorprogramm von Enno Bunger und Alin Coen.

Inspiriert von starken Frauen wie Joan as Policewoman, Tracy Chapman und Nina Simone, begeistert sie ihr Publikum mit Herzlichkeit, einer Stimme, die bis ins Mark vordringt und einer Ehrlichkeit, die Humor und Verwundbarkeit zugleich zulässt.

before
after

Video

Bad Girls

Jaywalker

Die Band

DSC02205-1

Friedrich Veit Ali Schnorr von Carolsfeld

Sunnyboy, der jede schlechte Laune rettet, „Will nur spielen“, niemand kann festlegen, ob er besser aussieht oder besser seine John Mayer-artigen Riffs hinlegt.
Freddy (wie er auch genannt wird, wenn die Zeit knapp ist) ist ein Virtuose mit einer Leidenschaft für Mate, Kordhemden und „erstmal entspannt eine rauchen“. Auch junge Götter müssen Laster haben.

 

Lieblingssong im Set: Down Easy (noch unveröffentlicht)

DSC02205-11

Alexander Mau

Bandstoiker, sexy Exceltabellen-Ersteller, sieht in Minas Kleidung meist besser aus als sie selbst (was sie gar nicht verärgert). Alex hat beim Spielen mehr Spaß als man ihm meistens ansieht. Er ist zu einfach cool mit seinem Bass. Kommt vielleicht heimlich aus den 80ern. Wie können wir ihm da Vorwürfe machen?

 

Lieblingssong im Set: Bad Girls

DSC02153-1

Leon Brames

Neuestes Mitglied, wurde nach der ersten Probe direkt adoptiert, sollte auf Bühnen nicht hinten sitzen müssen. Leon hat sich in einer Nacht-und Nebelaktion alle Songs draufgeschafft, mit uns die Release Show gerockt und ist jetzt der Vierte im Bunde.

 

Lieblingssong im Set: Barefoot

DSC02174-1

Mina Schelpmeier

Evil Mastermind der ganzen Sache, trägt Anzüge und ist davon überzeugt, dass sie die sexyste Band ever hat. An guten Tagen fragt sich das Publikum, ob das Konzert heimlich auch eine Stand-up Comedy Show ist. Das ist legitin wenn man weiß, dass sie als Kind von ihren Eltern mal bezahlt wurde dafür, dass sie mal ein paar Minuten ruhig ist.

 

Lieblingssong im Set: Barefoot

Tourdaten

There is no Event

There is no Event

Kontakt